OBDII/EOBD Fehlercode-Lesegerät NT300

Ablesen und Löschen der Fehlercodes, standard OBDII/EOBD Anschluss, für PKWs, LLKWs und Minibusse, praktisch für alle Benzinmotoren ab 2001, und Dieselmotoren ab 2003/4 geeignet, Software in Englischer, Deutscher und Ungarischer Sprache,und Fehler-Beschreibung ausführliche Beschreibung »

Derzeit nicht auf Lager
Preis ohne MwSt.:
89.86 €
Einzelpreis incl. MwSt.:
109.63 €
Versandarten auflisten
Menge:
In den Warenkorb
Gleich bestellen!
Fragen? Probleme?

Updates

Update Programm runterladen

Update-Datei fürs Programm: 2014. 02. 27.

Update-Datei für  Fehlercodes: 2012. 02. 01.

Achtung! Die Update-Dateis mit ungarischer Sprache können Sie durch die oberen Links als Archivdateien runterladen. Die Updates auf der Webseite des Herstellers beinhalten die ungarische Sprache nicht. Die Geräte, die bei uns erworben werden, beinhalten die Daten von 2012.02.01.

 

Beschreibung

  • Ablesen und Löschen der Fehlercodes
  • Für PKWs, LLKWs und Minibusse
  • Zeigt live Daten an, auch als Grafikon
  • Enthält Beschreibungen der Fehlercodes
  • Für Benzinmotoren ab 2001, und Dieselmotoren ab 2003/4
  • OBDII/EOBD Kompabilität
  • Aufzeichnen und Rückgabe der Live-Daten
  • Software und Fehlercode-Beschreibung in Englischer, Deutscher und Ungarischer Sprache
  • Diagnostisiert, zeigt an Motorfehler
  • Liest generelle und Motor-spezifische Fehlercodes
  • Liest Lambdasonde live Daten ab
  • Zeigt VIN, CID, CVN Nummern
  • Führt Tests aus, die im Fahrzeug-Software installiert sind
  • LCD Display

Technische Daten

  • 128x64 pixel Display
  • Betriebstemperatur: 0-60Co
  • Aussen-Antriebspannung: 8-18V

Lieferumfang

  • OBDII/EOBD Kabel
  • 9V Batterie
  • USB Kabel

 

  • Es kann vorkommen, dass das Lesegerät an den Fahrzeug angeschlossen werden kann, aber das Fahrzeug nicht abliest. Bei einigen Fahrzeugmodellen passt der Anschluss, aber die Software ist nicht OBD II/EOBD, Beispielsweise: E39 530d
  • Nach dem Löschen des Fehlercodes wird der Code wieder angezeigt, wenn der Fehler nicht beseitigt wird.
  • Es kann vorkommen, dass einige Fehler von dem Lesegerät nicht angezeigt werden, wenn das Fahrzeug mit einer gemischten Software versehen ist.

Beschreibung der Diagnostik-Modes

Mode 1

Erlaubt die Werte zu einigen Sensoren zu erhalten, so wie:

  • Motorgeschwindigkeit
  • Fahrzeuggeschwindigkeit
  • Motortemperatur (Luft, Kühlmedium)
  • Informationen über Lambdasonden und der Luft/Kraftstoff Mischung

Alle Sensoren sind mit einer Nummer versehen, der PID (Parameter Identifier), welche die Parameter identifiziert. Zum Beispiel ist die Parameter-ID der Motorgeschwindigkeit standardmässig 12. Der OBD Standard (aktualisiert: 2007) beinhaltet 137 Parameter-IDs. Nicht alle Parameter-IDs sind von allen Fahrzeugen unterstützt.

Mode 2

Erlaubt die Daten der Freeze Frames zu erhalten. Wenn die Motorsteuereinheit ein Fehler identifiziert, werden die Daten des entsprechenden Sensors im Moment der Fehlererscheinung aufgenommen.

Mode 3

Zeigt die gespeicherten Fehlercodes an. Diese Fehlercodes sind in allen Fahrzeugen normalisiert und werden in vier Kategorien aufgeteilt.

  • P0xxx: generische Fehlercodes der Kraftübertragung (Motor, Transmission)
  • C0xxx: generische Fehlercodes des Fahrgestells
  • B0xxx: generische Fehlercodes der Karosserie
  • U0xxx: generische Fehlercodes des Kommunikationsnetzwerkes

Mode 4

Löscht die gespeicherten Fehlercodes und schaltet die Motorkontrollleuchte aus. Löschen Sie die Fehlercodes nur nach der Beseitigung des Fehlers!

Mode 5

Gibt die Resultate der Selbstdiagnostik der Lambdasensoren. Ist meistens bei Fahrzeugen mit Benzinmotoren verfügbar. Bei neueren elektronischen Motorsteuereinheiten wird dieser Mode nicht mehr benutzt. Die entsprechenden Funktionen wurden ins Mode 6 übertragen.

Mode 6

Gibt die Resultate der Selbstdiagnostik der Systeme wieder, die nicht kontinuierlich überwacht werden.

Mode 7

Erlaubt die anstehende Fehlercodes zu erhalten. Ist besonders hilfreich nach der Reparatur eines Fehlers, um die Wiedererscheinung des Codes zu prüfen, ohne einen langen Scan durchzuführen. Die Fehlercodes werden in Mode 3 identifiziert.

Mode 8

Gibt die Resultate der Selbstdiagnostik der anderen Systeme wieder. Wird in Europa nur selten benutzt.

Mode 9

Erlaubt spezielle Fahrzeugdaten zu erhalten, so wie:

  • Fahrgestellnummer
  • Kalibrationswerte

Mode 10 oder Mode A

Erlaubt die permanenten Fehlercodes zu erhalten. Diese Codes werden in Mode 3 und Mode 7 identifiziert. Die Codes können in Mode 4 nicht gelöscht werden.

Marke:
Lincos
Kategorie:
Fehlercode-Lesegerät
Product-SKU:
NT300
Gewicht:
0.65 kg